Geld verdienen als Affiliate

Als Affiliate wird ein Webseitenbetreiber bezeichnet, der zum Geld verdienen im Internet auf seiner Webseite Partnerprogramme verlinkt, für welche er Provisionen einstreicht. Das Geldverdienen als Affiliate funktioniert, indem der jeweilige Partner anhand eines Linkcodes feststellen kann, welcher seiner Affiliate den Kunden gebracht hat. Die Provisionshöhe richtet sich nach den Abmachungen zwischen den Partnern. Sie kann pro Klick, prozentual vom Umsatz oder fix ausgehandelt werden.
Soll das Geldverdienen als Affiliate im größeren Stil betrieben werden, bedient man sich mehrerer Partnerprogramme.

Geld verdienen mit Partnerprogrammen

Wer über eine eigene Website oder einen Blog verfügt, kann zum Geld verdienen im Internet eine Kooperation mit Partnerprogrammen eingehen. Das Geld verdienen funktioniert, indem man dem Partner Interessenten und Kunden vermittelt, wofür dieser dann eine Vergütung zahlt. Diese Vergütungen werden für Downloads und Anmeldungen gezahlt oder in Form von Verkaufsprovisionen. Partnerprogramme kann man sich aus vielen verschiedenen Bereichen suchen. Wer wirklich Geldverdienen möchte, sucht sich seine Partnerprogramme am besten über sogenannte Affiliate-Netzwerke, in welchen Partnerprogramme aus allen Bereichen gespeichert sind. Viele Intermet-Marketer benutzen zum Geld verdienen im Internet das Affiliate-Netzwerk Adcell, welches als sehr gutes gilt. Natürlich kann man sich zum Geld verdienen seine Partnerprogramme auch selber suchen, was oftmals den Vorteil mit sich bringt, dass höhere Provisionen gezahlt werden.
Viele Neueinsteiger stehen vor der Frage, ob sie zum Geldverdienen zuerst den Content für ihre Website erstellen oder sich erst ein lukratives Partnerprogramm suchen, nach welchem sie dann ihre Website aufbauen können.
Für eine bereits bestehende Website mit einem gut funktionierenden Thema sollte man zum Geld verdienen im Internet nicht das Thema wechseln, sondern sich passend dazu die Partnerprogramme suchen.
Wer zum Geldverdienen eine neue Website aufbaut, sollte sich aus seinen Interessengebieten zuerst lukrative Partnerprogramme suchen. Dann kann Geld verdienen, indem er die Website darum herum aufbaut. Aber Vorsicht bei der Themenauswahl für die Website. Zu vielen Themen ist die Konkurrenz sehr groß und das Geld verdienen im Internet könnte dementsprechend schmaler ausfallen.

Soll das Geldverdienen als Affiliate im größeren Stil betrieben werden, bedient man sich mehrerer Partnerprogramme.

Geld verdienen als Affiliate

Zum Geldverdienen eigene Website einrichten

Wer als Affiliate Geld verdienen möchte, benötigt zuerst einmal eine eigene Website. Dabei sollte seine Wahl auf einen möglichst günstigen Web-Hoster fallen, welcher auch mit Word Press arbeitet. Word Press eignet sich sehr gut für einen raschen Start und das Erstellen erste Inhalte zu dem gewählten Thema der Website. Wenn dieser erste Schritt zum Geld verdienen im Internet erledigt ist, sollte man darüber nachdenken, welche Bereiche des gewählten Themas man auf seiner Website bedienen möchte. Allerdings sollte man in diesen Bereichen so bewandert sein, dass man in der Lage ist, regelmäßig neue Artikel anlegen kann, die anschließend auf der Website veröffentlicht werden. Mit Word Press kann eine gute Blog-Struktur aufgebaut werden, welche sich auch sehr gut zum Affiliate-Handel eignet.
Damit es dann ans Geld verdienen geht, müssen nach der Publikation der ersten Artikel der Website die ausgesuchten Partnerprogramme eingebaut werden.
Wer zum Geldverdienen z. B. eine Website einrichtet, auf welcher sich als Hauptthema Reiseberichte befinden, der hat die Möglichkeit als Partnerprogramme Reiseunternehmen, Fluggesellschaften, Hotels oder Anbieter für Touren am Urlaubsort zu verlinken. Die Provision daraus richtet sich nach den Abmachungen mit dem jeweiligen Partner. Aber mit ausreichend Links auf der eigenen Website kann das Geld verdienen im Internet beginnen, egal ob der Partner nur jeden Klick bezahlt, eine fixe Provision oder eine Bezahlung mit Festpreis für jeden erhaltenen Kunden ausgehandelt wird.

Zum Geld verdienen Links setzen und gute Inhalte der Website schaffen

Wer mit einer Website im Internet Geld verdienen will, muss seinen Texten gute Inhalte geben. Im www gibt es eine bereits eine große Menge schlechter Websites. Zum Geldverdienen dürfen keine belanglosen Texte eingestellt werden. Die Website muss interessant und übersichtlich gestaltet sein. Die Werbung darf den eigentlichen Inhalt nicht überlagern. Wer erfolgreich sein will, benötigt zum Geldverdienen eine geordnete Website, die den Besucher anspricht. Auch über seine Partnerprogramme sollte ein guter Internet-Marketer etwas wissen. Bei eventuellen Nachfragen von Besuchern der Website sollte man auch in diesen Bereichen in der Lage sein, qualifizierte Antworten zu verfassen.
Geld verdienen im Internet mit einer Website heißt aber auch, dass man von den Suchmaschinen gefunden werden muss. Dazu eignen sich Backlinks besonders gut. Das kann man recht einfach, indem man andere Blogs verlinkt, welche Pingbacks zulassen. Somit bekommt man automatisch Backlinks.
Eine weitere Möglichkeit, dass Geldverdienen auszuweiten ist, in anderen Blogs oder in Foren Kommentare unter dem eigenen Namen hinterlassen. Wenn man dann in seinem Profil einen Link auf seine Website gesetzt hat, können auch auf diesem Weg Verbindungen zustande kommen.
Geld verdienen im Internet kann man zusätzlich auf den Bereich Social Media ausweiten. Auf einer Facebook-Seite kann man seine Interessenten auf dem Laufenden halten. Macht man dann noch seine Bekannten auf die eigene Website aufmerksam, kann das einen zusätzlichen Schub beim Geld verdienen bedeuten. Aber auch in diesem Fall spielt ein guter Inhalt der Website die größte Rolle.

usweb

Joschi Haunsperger ist nicht nur Onlinemarketing-Experte der ersten Stunde, sondern auch ein ausgewiesener PR-Fachmann und Journalist. Seit 2008 ist er, zuerst nebenbei, im Onlinemarketing tätig. Für die Bewerbung seiner Projekte nutzt er von Anfang an, neben den verschiedenen bekannten Werbemöglichkeiten des Onlinemarketings, auch die klassischen analogen und digitalen Methoden der Medienarbeit.

>